Good news, everybody!

Es gibt neue Lesungen. Und das Beste daran: Die nächste ist schon morgen! 🙂

Ab 20 Uhr bin ich beim „Happy Slam“ in Hannover, am 16. März und 5. April bin ich wieder in Leipzig zu Gast. Näheres findet ihr unter „Termine“…

 

Fotos aus der Wühlkiste

Frohes Neues allerseits!

Da ich gerade meinen Resturlaub verbrate, habe ich im digitalen Wunderland meines Rechners gestöbert. Dabei sind mir alte Bilder von der Halloween-Lesung in die Hände gefallen.

Viel Spaß damit und Rock’n’Roll im neuen Jahr wünscht

euer André

Foto: Isabell Massel

Foto: Isabell Massel

Foto: Isabell Massel

Das Oomphalapompatronium

Ladies and gentleman,

ein weiteres Fundstück aus dem großen Panoptikum namens Internet: 😉

Prä-Weihnachtslesung

Bevor ich mich mit einem Fass Glühwein in die Winterpause verkrümele, gibt es noch eine weitere Lesung. Sie findet in der Eisdiele Bernauer in Peine statt, die damit ihre Saison beschließt.

Details:

Sonntag, 18. Dezember, ab 18 Uhr.
Eintritt: frei

Adresse: Glockenstraße 1

Ich freu mich auf euch und habe extra ein paar ältere Texte neu aufpoliert! 🙂

Album-Release: „Once upon a Time“

Seit Freitag ist die fabulöse CD „Once upon a Time“ der Berliner Folkband „The Sycamore Tree“ erhältich. Die Premiere war ein voller Erfolg und mittlerweile gehört die Scheibe schon zu den Dauergästen in meinem CD-Player.

So wie die Band mit zwei Liedern auf meinem Hörbuch „Sex, Drugs & Feenstaub“ vertreten ist, habe ich als exklusive Geschichte „Das Weltenbäumchen“ zu ihrem ersten Album beigesteuert. Und ich hatte ein diebisches Vergnügen dabei! 😉

Mehr Infos und Hörproben gibt’s hier!

 

Live-Offensive!

Es gibt wieder zwei zusätzliche Lesungs-Termine:

Am Montag, 31. Oktober, trage ich ab 20 Uhr meinen schaurigen Teil zur Bernauer-Halloween-Party in Peine bei.

Am Samstag, 5. November, bin ich ab 20 Uhr im Anderen Kino in Lehrte zu Gast.

Auf dass meine Geschichtenmaschine vor dem Winter keinen Rost ansetzt… 🙂

 

Beweisfotos

Mittlerweile bin ich aus den Weiten der neuen Bundesländer zurückgekehrt. Um zu beweisen, dass ich auch wirklich da war, gibt’s hier zwei Bilder! 🙂